Pakendorf (pwi) l Noch acht Wochen bis zum Dorfjubiläum 800 Jahre Pakendorf. Bei der jüngsten Zusammenkunft des Festkomitees konnte der Veranstaltungsplan konkretisiert werden, informierte Matthias Kürger, der zusammen mit Christa Bläß die Fäden bei der Vorbereitung in der Hand hält. Als zusätzliches Highlight soll ein Travestiekünstler verpflichtet werden, teilte er mit. Am Sonntag, den 14. Juni wird außerdem ein Frühschoppen mit den Zerbster Blasmusikanten stattfinden.

Im Moment könne man jedoch nur von Planungen reden, da bisher noch kein Vertrag für Künstler etc. seitens der Stadt Zerbst gezeichnet wurde, so Krüger. Gearbeitet werden muss nun an der Feinplanung, das Gerüst steht. "Pakendorf 800 Jahre alt, aber quicklebendig" soll das Motto der Jubiläumsfeierlichkeiten sein.

Als Höhepunkte für den Hauptveranstaltungstag am Sonnabend, 13. Juni, benennt Matthias Krüger die Kinderturngruppe vom TSV Rot-Weiß Zerbst mit ihrem neuen Showprogramm, dann Kinder aus Pakendorf und Umgebung, die musizieren und tanzen. Auch der Auftritt der Trommler von El ab Surdo gehört dazu, ebenso wie besagte Travestieshow und ein grandioses Feuerwerk am Abend. Das sonntägliche Frühschoppen wird dann zum gemütlichen Ausklang beitragen.

Werbung für die 800-Jahrfeier soll mit großen Strohpuppen an der B184 gemacht werden. Flyer in den Dörfern der Umgebung und Plakate werden auf die Veranstaltungen aufmerksam machen. Die Pakendorfer Frauen werden natürlich ihre Backkünste unter Beweis stellen und für den Kuchen am Sonnabendnachmittag sorgen.

"Wir können auf die tatkräftige Unterstützung vom Ortschaftsrat und der Feuerwehr bauen", ist Matthias Krüger zufrieden über die Zusammenarbeit. Die nächste Sitzung des Vorbereitungskomitees findet am Montag, 27. April, um 18 Uhr im Gemeindehaus in Jütrichau statt.