Zerbst (ssi) l Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) kommt am 8. Juni nach Zerbst. In seiner Funktion als Vorsitzender des deutsch-russischen Forums wird er zusammen mit Wladimir Michailowitsch Grinin, Botschafter der russischen Föderation in Deutschland, zum Thema "Eine neue Ostpolitik für Frieden in Europa" diskutieren. Mit dabei sind auch Dieter Orzessek, Präsident der Hochschule Anhalt, und Arne Lietz , Mitglied des Europäischen Parlaments, zum Thema mit. Finanzminister Jens Bulllerjahn (SPD) wird die Eröffnungsrede halten. Beginn ist um 18 Uhr im Zerbster Schloss.