Die Becken sind bis zum Rand mit Wasser gefüllt, notwendige Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt - das Zerbster Erlebnisbad ist auf die neue Saison vorbereitet. Am Freitag öffnet es erstmals in diesem Jahr seine Pforten für Besucher.

Zerbst l "Wir sind bestens gerüstet für den Saisonstart", erklärt Peter Zschoch lächelnd. Nur noch einige Kleinarbeiten seien bis Freitag zu erledigen, ergänzt der Schwimmmeister. Er steht oben auf dem Fünf-Meter-Brett. Von dort aus hat er einen optimalen Blick auf das große Becken. Ideal, um den Unterwassersauger über den Boden zu steuern. Regen und Wind haben Sand, Blüten und Blätter hineingespült.

Gut 1800 Kubikmeter Wasser fasst das Becken. Um es zu befüllen, braucht es sieben bis acht Tage, wie Peter Zschoch erzählt. Er selbst würde schon in das kühle Nass abtauchen, verrät er beim Blick auf die Anzeigetafel. Die Temperatur des gefilterten Nuthe-Wassers beträgt gestern Mittag gerade einmal 15 Grad. Bleibt abzuwarten, wie sehr es die Sonne bis zur Eröffnung erwärmt. "Das Planschbecken heizen wir ja bis 24 Grad auf", bemerkt der Schwimmmeister.

Er berichtet von den durchgeführten Instandsetzungsarbeiten an der Technik, dem Auswechseln von Kleinteilen und der Herrichtung der Grünanlagen. "Im Nicht-Schwimmerbereich mussten großflächig Frostschäden beseitigt werden", zeigt Peter Zschoch auf die Ausbesserungen im Becken mit den Rutschen. Fliesen waren zu ersetzen, Fugen zu erneuern. Unterdessen legt ein Maler am Sanitärgebäude letzte Hand an.

"Jetzt hoffen wir mal auf gutes Wetter und warme Temperaturen", sagt Peter Zschoch. Schließlich soll der Saisonauftakt nicht ins sprichwörtliche Wasser fallen. Bis zum 30. Juni ist das Erlebnisbad täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, ab 1. Juli werden die Öffnungszeiten auf 9 bis 20 Uhr verlängert. In den nächsten Tagen können Badehungrige bei Regen noch in die Schwimmhalle ausweichen. "Der Wechsel erfolgt aber nur im Mai", betont er. Entsprechende Informationen finden sich an den jeweiligen Einrichtungen. Danach bleiben Volksschwimmhalle und Sauna geschlossen.

2015 besteht das Erlebnisbad in seiner jetzigen Gestalt mit Strömungskanal, Massagedüsen und Wasserkanonen genau 20 Jahre. Die Besucherzahlen belaufen sich pro Saison durchschnittlich auf 20 000 bis 25 000 Badegäste. "2014 verzeichneten wir rund 19 500 Besucher", informiert Detlef Schrickel von den Zerbster Stadtwerken, dem Betreiber des Bades. Als Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung verweist er zugleich auf den neu erstellten Flyer, der unter dem Motto "Hier macht Baden Spaß" zum Urlaub vor der Haustür einlädt. So hofft auch er in den bevorstehenden Sommermonaten auf ideales Wetter, so dass Kinder und Erwachsene recht zahlreich ins Erlebnisbad strömen. "Die gastronomische Betreuung ist abgesichert", ergänzt Detlef Schrickel noch. Und auch die Eintrittspreise sind unverändert geblieben.

Fest eingeplant im Kalender ist ebenfalls wieder die alljährliche Badeparty. Gemeinsam mit den Rettungsschwimmern der Ortsgruppe der DLRG, der Bau- und Wohnungsgesellschaft Zerbst (BWZ) sowie den Stadtwerken sind die Mitglieder des Zerbster Lions Clubs bereits mit der Vorbereitung der vergnüglichen Veranstaltung mit reichlich Spiel und Spaß am und im Wasser beschäftigt. Als Termin ist momentan der 8. August angedacht.

Aktuelle Informationen zum Erlebnisbad finden sich im Internet unter www.stadtwerke-zerbst.de