Zerbst (ssi) l Den etwas sperrigen Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" hat sich die Ciervisti-Ganztagsschule 2013 verdient und behauptet die Auszeichnung seitdem. Bedingung dafür sind unter anderem Aktionen gegen Diskriminierung jeder Art. Ein gutes Mittel gegen Ausgrenzung ist ein Team. Teamarbeit fördert soziales Verhalten und das versuchten die Schüler der fünften Klassen. Sie beschäftigten sich mit der Stadt Mostar in Bosnien-Herzegowina. Dort befindet sich die Partnerschule der Zerbster. Während die eine Klasse Wandbilder zur Stadt kreierte, kochten die anderen ein bosnisches Gericht. "Mir gefällt die Stadt", sagte Max Hirschfeld. Noch bis 19. Mai sind Ciervisti-Mädchen und Jungen im zweitausend Kilometer entfernte Mostar. Sie leben 14 Tage in Gastfamilien, lernen die Schule dort kennen und bekommen einen Einblick in das Leben der Bosnier. Im Anschluss besuchen die Schüler aus Bosnien die Zerbster.