Nutha (aam) l Die Ausstellung "Glanzlichter" im Naumburger Dom hallt in Nutha nach. In der Schau wurden diverse neue Kirchenfenster für Gotteshäuser rund um Zerbst vorgestellt. Auch die neuen Fenster, die bis Ende 2016 neues und anderes Licht in die kleine Dorfkirche St. Trinitatis bringen sollen, waren dort schon zu sehen. Der Künstler Gerlach Bente hat für die Kirche neue Rundbogenfenster entworfen. Drei davon sind momentan auch in der Nuthaer Kirche zu sehen. "Auch eine kleine Dorfkirche wie unsere ist ein Ort, an dem man dem Licht näher kommt", sagt Pfarrer Albrecht Lindemann. Mit den neuen Künstlerfenstern soll das noch besser gelingen als bisher. "Vor dem Brand im Zweiten Weltkrieg hatte die Nuthaer Kirche eine üppige Ausstattung, mit bunten Fenstern und viel opulenter als heute", weiß Lindemann. Nun hat die Fassade eine Sanierung nötig, bei der dann auch gleich die neuen Fenster eingebaut werden sollen.