Güterglück l In Ossi`s Lokschuppen hatte sich am gestrigen Nachmittag die Ortsgruppe der Volkssolidarität einquartiert. Bei einem gemütlichen Kaffeenachmittag ließen sich die Damen und Herren vom Regionalbereichsbeamten der Polizei Holger Sticherling informieren, wie sich Eigentum in Haus, Hof und Keller am besten vor Einbrüchen und Diebstählen schützen lassen.

Außerdem klärte der Beamte seine Zuhörer darüber auf, mit welchen Tricks Gauner versuchen, an ihr Geld zu kommen. Aktuell sei besonders der Trick mit fingierten Spendensammlungen ein Problem in Zerbst. Dabei werden den Opfern Geldscheine aus dem Portemonnaie gestohlen, während diese nach Kleingeld suchen. Auch Fahrradiebstähle und Einbrüche in Kellern zählen zu den häufigsten Verbrechen.