Die Nedlitzer haben zum Pfingstgelage am Eckernkamp geladen. Das Fest punktet mit Familienfreundlichkeit. Mehr als 400 Besucher zählten die Organisatoren.

Nedlitz l "Und alle zusammen" könnte das Motto an Pfingsten in Nedlitz gewesen sein. Beim Pfingstgelage am Pfingstsonntag tanzten erst die Zumba-Kids, bevor dann alle, die Lust hatten, das sportlich motivierte Tanzbein schwangen.

Sportlich motiviert ging es dann auch beim Kreiskegeln und Preisschießen weiter. Traditionsgemäß gab es hier einen Hammel und Wild zu gewinnen. Zahlreiche Besucher, vor allem Männer, beteiligten sich an diesen sportlichen Wettkämpfen. Allein 124 Runden wurde gekegelt, wobei manche sich auch doppelt probierten. Die jeweils elf besten Kegler und Schützen wurden am späten Nachmittag auch prämiert.

Welche jüngeren Besucher sich nicht bei den Zumba-Kids einbrachten, konnten sich auf den Hüpfburgen austoben oder mit den kleinen Vehikeln der Verkehrswacht ihre Runden drehen. Ein großes Plus für die Veranstaltung, denn die Familienfreundlichkeit wird von den meisten Besuchern mit als Besuchsgrund angeführt.

Während die Veranstalter am Nachmittag 250 Besucher zählen konnten, was mehr ist als in den Vorjahren, schwächelte die Besucherzahl etwas in den Abendstunden. Zwar wurde bis 3 Uhr nachts gefeiert und getanzt, doch konnten hier nur 180 Partywillige gezählt werden, was weniger als in den Vorjahren war.

   

Bilder