Möckern. Möglicherweise rollt durch Möckern und Umgebung künftig probeweise ein sogenannter Einkaufs- und Behördenbus. Möckerns Bürgermeister Frank von Holly informierte darüber, dass ein solches Experiment bald im Gebiet der Stadt Möckern umgesetzt werden könnte.

Viel Konkretes gebe es zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht, aber erst vor Kurzem habe der Landesminister für Verkehr, Karl-Heinz Daehre ( CDU ), gegenüber Frank von Holly seine Unterstützung für die Flächengemeinde Möckern zugesagt. Diese Unterstützung richtet sich an alle Einwohner, die immer wieder mal in die Stadt Möckern müssen, sei es wegen Behördengängen oder dem Einkauf. Was für mobile Menschen noch machbar ist, stellt besonders für Menschen ohne Auto und ältere Bürger ein Problem dar.

Die angedachte Variante des Behörden- und Einkaufsbusses sehe laut Möckerns Bürgermeister so aus, dass etwa zweimal wöchentlich zwei Busse von den Orten zur Kernstadt Möckern unterwegs sind, damit die Bewohner der umliegenden Ortschaften ihre Einkäufe und Behördengänge erledigen können.

Auf solche Belange der Bürger und auf die Sprechzeiten der Behörden soll der Busverkehr abgestimmt sein. Das bedeutet auch, dass der Behörden- und Einkaufsbus zu anderen Zeiten fährt als der Schulbus. Derzeit müsse doch eher von Schulbusverkehr als von einem Öffentlichen Personennahverkehr ( ÖPNV ) die Rede sein, befand Frank von Holly angesichts oft mit Schülern besetzten Bussen.

Für die Dauer von zwei Jahren könnte dieses Projekt Behörden- und Einkaufsbus veranschlagt werden. Es müsse von den Bürgerinnen und Bürgern allerdings auch entsprechend genutzt werden, wenn es denn über die Experimentierphase hinaus Bestand haben soll.

Auch als Zubringer aus den Orten zum Bahnhof Möckern könnte der Bus genutzt werden. " Wenn danach die Zahlen im Bahnverkehr nicht steigen, kann es durchaus passieren, dass beides abgeschafft wird : der Behörden- und Einkaufsbus und die Bahn ", deutete Möckerns Bürgermeister angesichts der unlängst aufgekommenen Gerüchte um eine mögliche Stilllegung der Bahnlinie Magdeburg–Loburg an.

Weitere Gespräche zu dem Thema sollen in den kommenden Wochen folgen, sagte Möckerns Bürgermeister Frank von Holly gegenüber der Volksstimme.