Zerbst ( ok ). So viele Prinzessinnen hatte die Stadt Zerbst lange nicht gesehen. Gestern zum Fasching der integrativen Kindertagesstätte " Knirpsentreff " gaben sich die Hoheiten förmlich die Klinke in die Hand – genauso wie Feuerwehrleute, Polizisten, Indianer, Schlafmützen und Hühner. Gefeiert wurde nicht etwa im eigenen Haus, sondern im gegenüberliegenden Gartenlokal " Akentor ". " Hier haben wir wenigstens richtig Platz, damit alle 60 Kinder der Einrichtung Party machen können ", begründet die Leiterin des " Knirpsentreffs ", Jeanette Huhn. Die Wirtsleute hatten extra für den Kinderfasching ihr Lokal geöffnet. Auch in der Küche herrschte emsiges Treiben, denn eine Faschingsfeier ist nicht nur lustig, sondern macht eben auch hungrig.

Unterhalten wurden die Mädchen und Jungen von DJ Axel Sahr, der die Kita immer unterstützt, wenn sie Hilfe benötigt. Er spielte kindgerechte Musik, zu der die vielen kostümierten Knirpse tanzen und singen konnten. Einige Spiele rundeten den bunten und erlebnisreichen Vormittag schließlich ab.