Nedlitz ( mla ). Aus der unebenen Schotterfläche ist ein hübscher Dorfplatz mitten im Ort geworden. Im Dezember vorigen Jahres konnten ( damals noch in der Gemeinde ) Nedlitz die Bauarbeiten fertiggestellt werden. Das Ensemble mit dem umgesetzten Gedenkstein stört einzig die halb zerfallene Vorratsscheune im Hintergrund. Für das Gebäude trägt Nedlitz jedoch nicht die Verantwortung.

Im September hatte der Gemeinderat den Auftrag zur Umgestaltung des Dorfplatzes gegeben. Bereits zu Jahresbeginn 2009 hatten die Ratsmitglieder die Sanierung im Haushaltsplan berücksichtigt.

Die integrierte Buswendeschleife ist mit einer Bitumenschicht versehen worden. Zudem wurden zwei Grünflächen angelegt, um aus dem Platz einen zentralen Treffpunkt im Dorf zu gestalten. Zwei für die Nedlitzer Ortsdurchfahrt typische Linden werten den Bereich ebenso auf wie die Sträucher und künftigen Sitzmöglichkeiten.

Die Kostenschätzung belief sich auf rund 90 000 Euro. An der Summe beteiligten sich der Landesbetrieb Bau und das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten ( ALFF ). Über die Satzung zur Erhebung wiederkehrender Straßenausbaubeiträge werden die Nedlitzer Grundstücksbesitzer an den Kosten ebenfalls beteiligt.

Dieses Jahr soll die Lindenallee als Ortsdurchfahrt eine Bitumendecke erhalten.