Zum 6. Frühlingsfest hatten Förderverein und Freiwillige Feuerwehr Deetz eingeladen. Neun Jugendwehrmannschaften kämpften um Zeiten in einem etwas anderen Löschangriff. Rundherum hatte der Veranstalter ein buntes Programm mit Angeboten für Jung und Alt organisiert.

Deetz. Mit herrlichem Frühlingswetter war Petrus den Deetzer Blauröcken am vergangenen Sonnabend wohl gesonnen. Auf der Freifl äche hinter dem Feuerwehrgerätehaus herrschte ein munteres Treiben, sowohl vor der Absperrung der Wettkampfstrecke als auch dahinter.

Neun Jugendwehrmannschaften nahmen an dem " etwas anderen Löschangriff " teil. Neben Gastgeber Deetz war der Feuerwehrnachwuchs aus Dobritz, Wiesenburg, Steutz und Straguth / Badewitz angereist. Jeweils zwei Mannschaften stellten die Zerbster und Bornumer. " So viele Mannschaften waren es noch nie ", konnte der Deetzer Ortswehrleiter Heiko Bergfeld erfreut feststellen.

Der Wettbewerb bestand aus verschiedenen Elementen. Mit der besetzten Schubkarre musste ein Slalom absolviert werden, Knoten waren zu binden, mit der Kübelspritze verschiedene Behälter zu befüllen, eine Löschleitung mit Schaum musste gelegt werden. Den letzten Teil bildete dann ein Löschangriff, bei dem ein Ball in ein Zielfeld gespritzt werden sollte. Jede Mannschaft hatte zwei Läufe, die beste Zeit war entscheidend.

Entlang der Strecke saßen die Zuschauer, die den Wettbewerb verfolgten. Kurzweil boten zudem Preiskegeln, Preisschießen und Bierglasschieben. Die Kinder konnten sich in einer von der EMS gesponserten Hüpfeburg austoben, die Kita " Regenbogen " beschäftigte die Mädchen und Jungen mit Basteleien. Wer wollte, konnte sich schminken lassen.

" Es läuft gut ", zeigte sich der Vorsitzende des Feuerwehrfördervereins, Norman Wilzek, überaus zufrieden mit der Veranstaltung. Er selbst war unterwegs, um die Lose der Tombola an den Mann oder die Frau zu bringen.

Das leibliche Wohl kam mit Deftigem vom Grill als auch mit leckerem Kuchen, den Frauen aus dem Ort gebacken hatten, nicht zu kurz. Im Feuerwehrgerätehaus unterhielt das Blasorchester der Deetzer Feuerwehr am Nachmittag. Am Abend war Tanz mit DJ angesagt.