Zerbst. Sie machen den Beitrag von zwölf Zerbster Vereinen zu den 45. Zerbster Kulturfesttagen möglich, jene 7000 Euro, mit denen die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld auch in diesem Jahr wieder die Kulturwochen unterstützt. Den entsprechenden Sponsoringvertrag, bei dem, wie erstmals 2009, die Stadt Zerbst als Partner der Kreissparkasse auftritt, unterzeichneten Sparkassenvorstand Markus Klatte und Bürgermeister Helmut Behrendt ( FDP ) gestern Nachmittag im Rathaus im Beisein der Vereinsvertreter.

Markus Klatte ist dieses über die Kreisgebiets- und Kreissparkassenreform Bestand habende Engagement in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Anliegen. " Von Anfang an und immer noch beeindruckt " sei er persönlich von den Zerbster Kulturfesttagen, " die nicht von oben herab, sondern von unten herauf, von den Bürgern gestaltet werden ". Und der Kreissparkasse als kommunalem Institut gehe es auch darum, " etwas für die Lebensqualität in der Region zu tun. Lebensqualität drückt sich ganz stark auch in Kultur aus ", begründet Markus Klatte die kontinuierliche Unterstützung seines Hauses eben auch für die Kulturfesttage.

Bürgermeister Helmut Behrendt unterstreicht dies. " Die Kreissparkasse ist ein guter Partner für die Kultur und das gesellschaftliche Leben in der Stadt und der Region ", sagt er und hofft, dass das auch für die Zukunft so bleibe.

Die Zerbster Kulturfesttage, betont Kulturamtsleiter Andreas Dittmann einmal mehr, wären ohne die Kreissparkassen-Gelder längst nicht mehr möglich. " Sie sichern die Durchführung der Vereinsprojekte und des Wettbewerbes, Junge Kunst in Anhalt ‘", erklärt er.

Der Internationale Förderverein " Katharina II. ", der Zerbster Heimatverein, die Francisceumsstiftung, die Zerbster Kantorei, der Briefmarkenverein Anhalt-Zerbst, der Förderverein Schloss Zerbst, der Kammerchor, der Stadtchor, der Förderverein der Musikschule " Johann Friedrich Fasch ", die Internationale Fasch-Gesellschaft und der " Lebensraum " e. V. gehören zu den insgesamt 30 Vereinen, Gruppen und Institutionen, die unter dem Dach der Stadt Zerbst die Kulturfesttage gestalten. 26 Einzelveranstaltungen und sechs Ausstellungen stehen zwischen dem 13. Februar und dem 13. März im Festtage-Programm. Auftakt der Kulturwochen ist traditionell die Vernissage zur Personalausstellung. Sie findet am Freitag, dem 12. Februar, um 19. 30 Uhr im Museum der Stadt Zerbst statt.

Im Museum laufen die Vorbereitungen auf diese, aber auch die Hobbyausstellung. Wer sich daran noch beteiligen möchte, sagt Andreas Dittmann, sollte seine Arbeiten bis Ende der Woche abgeben.