Zerbst ( ar ). Zu einem Tag der offenen Tür lädt die BWZ Bauund Wohnungsgesellschaft mbH Zerbst am Freitag, dem 19. März, Interessenten aus Zerbst und der Umgebung in das entstehende " Generationenhaus am Markt " ein. Von 10 bis 16 Uhr kann an diesem Tag im Eingang Markt 7 eine Musterwohnung besichtigt werden.

Mit diesen ersten Einblicken in das Bauprojekt, das im Frühjahr bezugsfertig sein soll, möchte die BWZ einen Eindruck davon vermitteln, " was die aktuell breit diskutierte Nachhaltigkeit im Wohnungsbau tatsächlich sein kann ", erklärt BWZ-Geschäftsführer Wolfgang Stark. Gebaut wird am Markt " modern, energieeffizient und zumindest barrierearm für Jung und Alt ".

Die 44 entstehenden Mietwohnungen sollen in Funktionalität, Charakteristik und Architektur " Menschen jeder Generation die Chance auf modernes Wohnen mit Lebensqualität eröffnen ". Für das Generationenhaus erhält die BWZ Landesfördermittel aus dem Wettbewerb für städteund wohnungsbauliche Modellprojekte.

Den Mietern werden ein großzügiger und autofreier Hof mit Begegnungsbereichen sowie ausreichend Pkw-Stellplätze zur Verfügung stehen.

Neben den Wohnungen entstehen im Zerbster " Generationenhaus am Markt " auf insgesamt 750 Quadratmetern Gewerbeflächen. Zeitgleich mit dem Bezug der Wohnungen werden sich hier, so blickt der BWZ-Geschäftsführer voraus, wohnungsnahe Dienstleister, wie zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz mit seinem " Kommunikations- und Begegnungszentrum ", Physiotherapie, Friseure sowie Lebensmittelversorger, angesiedelt haben.

Anliegen der BWZ sei es nach Aussagen Wolfgang Starks ebenfalls, mit dem Generationenhaus " als öffentlichem Raum mit Aufenthalts-Qualitäten den Markt aufzuwerten ".