Zerbst ( gbl ). Pünktlich um 15 Uhr marschierten am Sonntagnachmittag die Karnevalisten in den Saal der Friesenhalle ein. Sie begrüßten mit Musik und " Zerbest Helau !" die Mädchen und Jungen im Publikum zum Kinderkarneval.

Linda Schneider und Ulrike Wolbring standen den Moderatoren Dietmar Mücke und Lutz Specht zur Seite. Natürlich schauten sie vor Programmbeginn ins Publikum, um zu sehen, ob auch alle gekommen waren. Wenige Vatis und Opas, dafür mehr Muttis und Omas brachten die vielen Kinder mit in die Friesenhalle. Natürlich kamen viele auch im entsprechenden Kostüm – vom Polizisten bis zur Prinzessin. Selbst eine Wassernixe war zu entdecken, die beim Laufen an Land schon ihre Schwierigkeiten hatte.

Das Kinderprinzenpaar, Nathalie Pahl und Christopher Krüger, kam mit einer starken Begleitung. Hatten sie doch das diesjährige Prinzenpaar an ihrer Seite.

Das Programm zeigte einen Höhepunkt nach dem anderen. Ihrem ersten Auftritt fieberten auch die beiden Tanzmariechen entgegen. Vanessa Schönfeld und Lisa-Marie Schmidt meisterten ihre Darbietungen gekonnt.

Als " alte Hasen " präsentierten sich die " Firedancer ", die mittlere Tanzgruppe mit Christian als " Hahn im Korbe ". Die Tanzmäuse, die bei den Sachsen-Anhalt-Landesmeisterschaften im vorigen Jahr einen vierten Platz belegten, fiebern nun in wenigen Wochen ihrem nächsten großen Auftritt entgegen. Dann wollen sie nach unzähligen Probestunden zeigen, dass sie besser geworden sind und mit einer noch besseren Platzierung zurückkommen.

Die Zuschauer verlangten immer wieder Zugaben, auch um den Auftritt des Männerballetts noch einmal zu sehen. So hatte das Kinderprinzenpaar alle Hände voll zu tun, um sich bei den kleinen und großen Künstlern zu bedanken, hier und da ein Küsschen, aber auch viele Orden zu verteilen. Eine Polonaise sorgte für einen gelungenen Abschluss.