Zerbst ( da ). Das neue Dienstfahrzeug der Geschäftsstelle des Deutschen Roten Kreuzes in Zerbst ist nicht zu übersehen. Bunte Sponsorenschriftzüge bedecken das schneeweiße Auto an den Seiten und am Heck.

Am vergangenen Freitag wurde es im Beisein von Dr. Werner Elß, Peter Gast und Edith Seidler als Stellvertreter der insgesamt acht Sponsoren bei belegten Brötchen und Kaffee offiziell eingeweiht. " Für mich war die Idee einfach super und wenn es für eine gute Sache ist, braucht man mich auch nicht lange zu fragen ", begründete Werner Elß seine Spendenmotivation.

Für fünf Jahre steht das Dienstfahrzeug nun zur Verfügung und danach kann es dann kostengünstig übernommen werden. " Das ist bereits das dritte Auto auf dieser Basis und bisher hat das immer ganz gut funktioniert ", berichtet Peter Stoye, Geschäftsführer der DRK-Außenstelle in Zerbst.

Zum Einsatz kommt es vornehmlich zur Ausbildung, zum Transport von Blutspendeschildern oder wenn mal betriebliche Wege zu erledigen sind. " Das Deutsche Rote Kreuz ist eben keine riesige Firma, die große Gewinne erzielt. Wir werden immer auf Spenden und Sponsoren angewiesen sein ", richtete Stoye seinen Dank an die anwesenden Gäste.

Zu 90 Prozent wird der Kleinwagen im Altkreis Anhalt-Zerbst zu sehen sein, ließ der Geschäftsführer wissen. " Ohne die Sponsoren wäre der Kauf eines Neuwagens einfach nicht möglich gewesen ", betont Stoye.