Der Loburger Karneval Klub feierte am Wochenende den beliebten Kinderfasching in Isterbies. Die kleinen verkleideten Besucher hatten einen ganzen Nachmittag viel Spaß dabei.

Loburg/Isterbies. Artig sitzen die Kinder auf ihren Stühlen und warten auf die nächste Nummer. Mit dem Kinderfasching steigt der Loburger Karneval Klub in die heiße Zeit ein, sagt Vorsitzende Kathrin Müller-Bauschke.

In tollen Kostümen sind die Mädchen und Jungen nach Isterbies in die Parkgaststätte gekommen. Ihre Erwartungen sind groß. Allerdings werden die an diesem Nachmittag auch nicht enttäuscht. Hier können sich auch die Erwachsenen so richtig austoben, nur eben kindgerecht.

Beim Kinderfasching dominieren die Tänze mit Aktionen, bei denen die Kinder mitmachen können. Viel wird an diesem Nachmittag getanzt. Rund zwei Stunden dauert das große Programm. Vorn auf der Bühne hat das Prinzenpaar, Sebastian I und Charleen I Platz genommen. Sie werden an diesem Nachmittag von Phillip I und Saskia I unterstützt. Immer wieder jubeln die Prinzenpaare mit, wenn es im Saal so richtig rundgeht. Dabei hält sich die hochschwangere Prinzessin Charleen I toll, meint die Vereinsvorsitzende. "Wir haben sie extra hinter die Musikbox gesetzt, damit sie etwas mehr Ruhe hat", beschreibt sie.

Das Baby kann sich bei den kommenden Festsitzungen jedenfalls nicht über Langeweile beschweren. Anfang März ist der offizielle Entbindungstermin für die junge Karnevalistin. Bis dahin hat sie noch einige abendfüllende Veranstaltungen durchzustehen, meint Kathrin Müller-Bauschke.

Im 15. Jahr existiert der Loburger Karneval Klub in diesem Jahr. Abgekürzt schreibt sich der Verein übrigens LoCC, macht sie aufmerksam. Nur habe das Amtsgericht damals bei der Eintragung des Vereins anstatt eines C ein K für Karneval und Klub eingetragen. Trotzdem wurde die offizielle Abkürzung ebenfalls eingetragen. Inzwischen haben alle rund 100 Mitglieder die merkwürdige Schreibweise akzeptiert. In diesem Jahr lautet das Motto "15 Jahre Heiterkeit, zu jeder Schandtat stets bereit".

Am kommenden Wochenende startet der LoCC in das diesjährige Treiben mit seinen Festsitzungen. "Wir erwarten viele Besucher, die sich auf ein interessantes Programm freuen", meint sie. Seit Jahren gibt es unter den Besuchern einen internen Wettbewerb für das beste Kostüm. Das zeichnen die Karnevalisten auf ihren Festsitzungen jedes Mal aus. "Wir hatten schon Schneewittchen mit den sieben Zwergen in einem Glassarg", erinnert sie sich. Auch beim Kinderfasching gibt es das beste Kostüm. Eigentlich erhalten aber alle Kinder einen kleinen Preis für ihre Kostümierung. "Das können wir uns leisten, da wir noch einige Sponsoren haben, die uns mit Preisen versorgen", schätzt Kathrin Müller-Bauschke die Zusammenarbeit. Groß ist an diesem Sonnabendnachmittag das Gedränge der Kinder an dem Tisch mit den Preisen. Alle Wünsche kann der LoCC erfüllen. Am Ende bleibt noch genug übrig.

Dann geht es für die Kinder weiter im Programm. Mehr als ein Dutzend Nummern stehen für den Kinderfasching zur Verfügung. "Bei den Kindern lebt die ganze Veranstaltung vom Mitmachen", erklärt sie. Die Kinder wollen sich bewegen und werden dazu immer wieder animiert. Nach dem offiziellen Teil folgt dann die Kinderdisko.

Hier können sich die Kleinen noch einmal so richtig austoben. In den kommenden Wochen werden auch die Kindergärten ihre Faschingsfeiern durchführen. Dann können die Mädchen und Jungen ihre Kostüme noch einmal so richtig präsentieren. Damit hat sich dann der ganze Aufwand für alle gelohnt.