Donnerstag, 7. April, 19 Uhr, Stadthalle: Festakt zur Eröffnung, 20 Uhr: Eröffnungskonzert mit Main-Barockorchester Frankfurt, Instrumentalwerke von J.F. Fasch, J.D. Heinichen und J.D. Zelenka; Verleihung des Fasch-Preises der Stadt Zerbst/Anhalt

Freitag, 8. April, 20 Uhr, St. Trinitatiskirche: "Hohe Messe D-Dur" von Fasch, "Gloria" von Vivaldi und Vokalwerke von Hasse; Universitätschor Halle "Johann Friedrich Reichardt" und Telemannisches Collegium Michaelstein sowie Solisten

Sonnabend, 9. April, 17 Uhr Schloss Wendgräben: Sonaten von C. F. Chr. Fasch, J. Chr. Bach und C. Ph. E. Bach; Thomas Fritzsch - Gambe, Shalev Ad-El - Cembalo; 21 Uhr, Schloss Zerbst: "Fasch-Midnight": "crossover" - akustischer Pop, Jazz, Klassik und Weltmusik mit L\'arc six und dem Kammerchor des Universitätschores Halle

Sonntag, 10. April, 10 Uhr St. Agnuskirche Köthen: Erstaufführung einer Kantate von Fasch, Motette von Bach mit dem Bach-Chor Köthen; 17 Uhr, Stadthalle: Instrumentalwerke von Fasch mit Tempesta di Mare, Philadelphia Baroque Orchestra

Montag, 11. April, Stadthalle, 9.30 und 11 Uhr: "Kinder verstehen Fasch", Konzert der Musikschule "Johann Friedrich Fasch" für Grundschulen

Freitag, 15. April, 20 Uhr, Stadthalle: Instrumentalwerke von Fasch, Bach, Telemann und G. Fritz mit La Stagione Frankfurt

Sonnabend, 16. April, 15 Uhr, St. Trinitatiskirche: Gedenkkonzert zur Zerstörung der Stadt Zerbst 1945 mit dem Collegium Marianum; 19.30 Uhr, Schloss Georgium Dessau: Sonaten von C. F. Chr. Fasch, C. Ph. E. Bach, F. Benda und C. Höckh mit Prof. Anton Steck - Violine, Marieke Spaans - Cembalo

Sonntag, 17. April, 10 Uhr, St. Bartholomäikirche Zerbst: Festgottesdienst; Erstaufführung einer Kantate von Fasch mit der Zerbster Kantorei; 17 Uhr, St. Trinita-tiskirche: Abschlusskonzert; Vokalwerke von J. F. Fasch, C. F. Chr. Fasch und J. G. Stölzel mit der Sing-Akademie zu Berlin und der Lautten-Compagney Berlin