Loburg. Auch die derzeitigen Bedingungen, die aufgrund der Baumaßnahme zum Neubau des Krippenbereiches in der Loburger DRK-Kita " Burgspatzen " herrschen, hielten das Team der Einrichtung gestern nicht davon ab, mit den Kindern zünftig Fasching zu feiern. Da musste eben improvisiert werden, da ja die Räumlichkeiten derzeit begrenzt sind. So spielte sich das Geschehen überwiegend in den Gruppenräumen ab. " Unseren Umzug durch den Flur haben wir trotzdem gemacht ", so Kita-Leiterin Kathrin Paul.

Ein Plätzchen fand sich auch für das leckere Buffet, zu dem die Eltern beigetragen hatten und einige von ihnen auch bei der Vorbereitung halfen. Gestärkt fanden viele lustige Spiele in den Gruppen statt. Da wurden Luftballons getrieben oder Scheuerlappenrennen veranstaltet. Natürlich durfte getanzt werden. Nichts an Beliebheit hat über die Jahre auch der Stuhltanz bei den Kindern verloren.

Selbst die Jüngsten waren allerliebst verkleidet. Da liefen Teletubbie, Sandmännchen, Schlumpf und Papagei durch den Raum. Die Minis machten große Augen, wenn die größeren Kinder als Hexen, Cowboys und Piraten an ihrer offenen Tür vorbeizogen. Derzeit werden 79 Kinder in der Einrichtung betreut. Wenn der Schnee weg ist und die Temperaturen steigen, soll es mit dem Neubau weitergehen.