• 19. April 2014



Sie sind hier:



Albert-Schweitzer-Familienwerk blickt aber auch auf erfolgreiches Jahr zurück


Immer schwierigere Suche nach Personal

27.06.2012 04:19 Uhr |


Von Antje Rohm


Ein Höhepunkt im Familienwerk-Jahr war die Filmpremiere zum Kinderdorf-Jubiläum mit Oscar-Verleihung.

Ein Höhepunkt im Familienwerk-Jahr war die Filmpremiere zum Kinderdorf-Jubiläum mit Oscar-Verleihung. | Foto: Helmut Rohm Ein Höhepunkt im Familienwerk-Jahr war die Filmpremiere zum Kinderdorf-Jubiläum mit Oscar-Verleihung. | Foto: Helmut Rohm

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt das Albert-Schweitzer-Familienwerk Sachsen-Anhalt e. V. mit Sitz in Zerbst zurück. Zunehmend problematisch wird es jedoch auch für den Verein, Fachkräfte zu gewinnen.

Anzeige

Zerbst l Auch hier ein letztes Mal. Für den (nicht anwesenden) Bürgermeister Helmut Behrendt (FDP) wäre es die letzte Mitgliederversammlung des Familienwerkes als Kuratoriumsmitglied von Amts wegen gewesen. "Aber wir haben den Nachfolger ja schon am Tisch", verweist der die Versammlung leitende Kuratoratoriumsvorsitzende Klaus Grigoleit auf Andreas Dittmann. Er ist bereits seit 1999 Familienwerk-Mitglied, aktuell 2. Vorstandsvorsitzender.

Ein erfolgreiches Jahr kann Vorstandsvorsitzende Ingeborg Bräutigam im Bericht für das Familienwerk bilanzieren. Das habe einen wesentlichen Grund in der sehr guten Auslastung der vom Verein getragenen 17 Einrichtungen (teils noch mit Untereinrichtungen). Auf der anderen Seite stehe allerdings oft "eine Personalunterbesetzung, denn viele Stellen können nicht so schnell adäquat besetzt werden, wie es notwendig wäre", so Ingeborg Bräutigam. In der Problematik, qualifiziertes Personal zu finden, "das auch den Belastungen standhält", sieht sich das Familienwerk in einer Reihe mit "allen freien Trägern und dem gesamten sozialen Dienstleistungsbereich". Neben "unseren eigenen Anstrengungen" sei es notwendig, dass auch die Politik die Rahmenbedingungen attraktiver gestalte.

Ingeborg Bräutigam verweist ebenso darauf, dass Sachsen-Anhalts Familienwerk vom Verband der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke für seine bundesweite Werbung "an den Pranger" gestellt wurde. "Wir halten an unserer Strategie fest", ist die Antwort.

Die Vorstandsvorsitzende belegt das Thema unter anderem mit Blick auf das dezentrale Kinderdorf. Im Berichtsjahr gab es 32 Plätze, verteilt auf fünf Kinderdorffamilien und eine Erziehungsfachstelle. Seit längerem ist das Familienwerk bemüht, neue Kinderdorfeltern zu gewinnen. "Die intensive Werbung hatte keinen Erfolg. Es gab vier Bewerberpaare, aber keine geeigneten Bewerber darunter. Die Suche wird weitergehen", so Ingeborg Bräutigam. Über einen Kooperationsvertrag mit dem Magdeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie hat der Verein Mentoren ausbilden lassen, die Eltern für die Tätigkeit fit machen sollen.

Mit dem 20-jährigen Bestehen des Kinderdorfes und der großen Premiere des Films "Robins Hut" in Magdeburg fällt aber auch ein besonderer Höhepunkt aus diesem Bereich in das Berichtsjahr.

374 Mitarbeiter zählt das Familienwerk. Der Verein hat 143 ordentliche Mitglieder. Und Ehrenmitglied Prof. Hartmut Kegler, der traditionell den Auftakt der Mitgliederversammlung gestaltete. Dieses Mal widmete er sich zusammen mit Ehefrau Gisela dem Briefwechsel des späteren Ehepaares Schweitzer.

233 000 Euro hat das Familienwerk im Arbeitsjahr in seine Einrichtungen investiert. Unter anderem gab es bauliche Veränderungen im Kinderdorfhaus Magdeburg, in der Kita "Benjamin Blümchen" in Zerbst und wurden im Geschwister-Scholl-Heim Zerbst Zimmer und das komplette Treppenhaus renoviert sowie die Heizung auf Gas umgestellt.

"Vielen Dank allen Spendern, die uns mit einmaligen oder regelmäßigen Spenden unterstützen", geht die Vorstandsvorsitzende auf einen weiteren für die Vereinsarbeit wichtigen Bereich ein. Hier habe sich auch die Zusammenarbeit von Einrichtungen mit regionalen Firmen positiv ausgewirkt.

Wirtschaftsprüfer Martin Zabel bescheinigt Sachsen-Anhalts Familienwerk einmal mehr eine ordnungsgemäße Rechnungslegung und die "jederzeit gegebene Zahlungsbereitschaft".



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-06-27 04:19:30
Letzte Änderung am 2012-06-27 04:19:30

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Zerbst


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Zerbst

Stellenanzeigen in der Region Zerbst Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Zerbst und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Zerbst finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Zerbst

Immobilienanzeigen in der Region Zerbst Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Zerbst und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Zerbst finden

Fahrzeugangebote in der Region Zerbst

KFZ-Anzeigen in der Region Zerbst Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Zerbst und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Zerbst finden

Trauerfälle in der Region Zerbst

Traueranzeigen in der Region Zerbst Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Zerbst und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Zerbst


Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Zerbst





Bilder aus Zerbst


Hubschrauber-Tankbasis in Burg-Krähenberge
Brigadegeneral Benedikt Zimmer dreht ab: Das Einwinken des größten Bundeswehrhubschraubers hat er persönlich übernommen. Foto: Ariane Amann

Auf dem Sportflugplatz Burg-Krähenberge betankte am Sonntag ein Team die Hubschrauber der Bundeswehr... weiterlesen


09.06.2013 00:00 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


"Monsterblocker" halten sich schadlos und holen den "Pott"
Die "Monsterblocker" des TSV Zerbst wurden Pokalsieger 2014. Die Rot-Weißen machten somit die schlechtere Platzierung in der Punktspielrunde vergessen.

Zerbst (hjs) l Die diesjährige Pokalendrunde der "Hobby-Mix-Liga" im Volleyball fand in der Roßlauer... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Hervorragender sechster Tabellenrang
Der TTC "Anhalt" Zerbst II mit Mario Senst, Johannes Zander, Mario Noack, Christian Steudtner, Dietmar Wollschläger und Dennis Puls (von links) sowie Eric Wollschläger und Harald Schreiber (fehlen) beendete die Saison mit einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz.

Zerbst (mse) l Mit einem mannschaftlich geschlossenen 11:4-Heimsieg gegen den bereits abgestiegenen... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Schweinitzer Alfons Wolff gewinnt traditionellen "Entenpokal"
Siegerehrung beim "Entenpokal": Karl-Heinz Linke, Uwe Böhling, Udo Ehrenbrecht, Dr. Gunnar Brehme, Alfons Wolff, Heiko Kriese, Ronny Rockrohr und Norman Liebert (von links).

Schweinitz (hro) l Der traditionelle "Entenpokal" ging nach Hohenthurm bei Halle... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


In Klieken wird Spiel nachgeholt

Fußball l Dessau (gar/sza) Wenn die heute angesetzten Spiele im Bereich des KFV Anhalt auch nicht so... weiterlesen


19.04.2014 00:00 Uhr


Wörmlitz patzt: Titelrennen neu entfacht
Christopher Boldt (Mitte) legte in der 70. Minute für Marcel Wöhe auf, der zum 3:2-Sieg vollendete. Im Titelrennen ist es jetzt wieder spannend, da Wörmlitz patzte.

Am vergangenen Samstag traf Fußball-Kreisligist Spg Loburg/Rosian auf die Reserve der Eintracht aus... weiterlesen


17.04.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Ich glaube, dass das keine überzogene Darstellung ist. So und viel schlimmer wird die geplante Polizeireform die Einsätze bestimmen. Nicht nur in Blankenburg, sondern im ganzen Land wird sich die Situation verschlimmern. Die Kriminalität wächst, die Verkehrssituation auf den Straßen wird wird auch ständig brisanter und die Polizisten hetzen von einem Tatort zum anderen Verkehrsunfall im 100 km entfernten Einsatzort. Darunter leiden müssen die weiteren Einsatzkräfte wie Feuerwehr und Rettungsdienst und natürlich die Bevölkerung, also die Geschädigten. Gespart wird an an den falschen Stellen,nur nicht an den Diäten.

von Leser1102 am 18.04.2014, 20:49 Uhr

Wie gut ausgebaut war mal die Leipziger Str.? 2spurig inkl. Gleise in Mittellage pro Richtung. Heute - Zick-zacktour und alle paar Meter eine Verkehrsflussverhindererampel. Den größten Bock schiesst dabei die Ampel am Südfriedhof ab. Das was dort geschieht grenzt schon fasst an Nötigung der Autofahrer zum Verkehrsvorteil der Strassenbahn. Das Grün am Südfriedhof ist dann so außer Takt das dann an der Kreuzung wieder zwangsgehalten werden muss wegen Strassenbahnhalt am Südfriedhof. Wenn so dann die Große Diesdorfer Str. zerhackstückelt werden soll nur damit die MVB ihre Haltestelleninseln bekommt, dann gute Nacht.

von joergimd am 18.04.2014, 18:21 Uhr

Weitere Leserkommentare

Volksstimme Energie-Serie


Die Volksstimme Energie-Serie jetzt als komplette Edition zum Download

Sichern Sie sich die Volksstimme Energie-Serie zum Preis von 1 Euro mit allen Folgen als praktisches... weiterlesen


13.11.2012 00:00 Uhr
  • gefallen

Der Volksstimme-Eblog mit Hans-Joachim Döll
Hans-Joachim Döll

Im Rahmen der großen Volksstimme Energie-Serie steht Energieberater Hans-Joachim Döll im Volksstimme... weiterlesen


24.09.2012 16:49 Uhr
  • gefallen

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Anzeige

Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen