Zerbst. Mit den Klängen von " Wind of Change " eröffnete gestern die Gitarrengruppe der Ciervisti Ganztagsschule die Kunstausstellung in der Sparkasse. Für vier Wochen werden die Werke von Schülern aus den Klassen 5 bis 10 erstmalig zu besichtigen sein.

Die Ausstellung zeichnet sich durch ganz unterschiedliche Arbeitsweisen aus. Von Spachteltechnik über Filz- und Buntstiftmalereien bis hin zu Collagen ist alles vertreten. " Wir haben versucht, aus möglichst allen Altersklassen verschiedene Werke auszustellen ", erklärt die Kunst- und Musiklehrerin Anne Handrich. Die Kunststücke entstammen dem alltäglichen Unterricht sowie dem Ganztagsprojekt "Ausdrucksmalerei".

Neben der Sparkassenausstellung hängen zurzeit auch einige ausgewählte Werke beim Bürgermeister. Die vielen öffentlichen Darstellungen zollen mit der Zeit ihren Tribut. " Die Plexiglasvorrichtungen werden beim Transport häufig beschädigt ", verrät Handrich und verdeutlicht den Nachbesserungsbedarf. Zudem werden Rahmen benötigt, um die Bilder außerhalb von Ausstellungen in der Schule präsentieren zu können.

Das war die Grundlage, sich mit dem Kunstprojekt beim von Volksstimme und PSDBank organisierten Projekt " Ideen machen Schule " zu bewerben. " Für die jährlichen Ausstellungen im Museum der Stadt, zu den Zerbster Kulturfesttagen oder anderen Ausstellungen brauchen wir Rahmen aus bruchsicherem Glas sowie Vitrinen mit Sicherheitsglas ", verdeutlicht die Kunstlehrerin ihr Anliegen. 2650 Euro werden dafür benötigt.

Die Aktion " Ideen machen Schule " will kreative Ideen für einen besseren Unterricht belohnen. Bis zum 30. April kann sich für dieses Projekt noch angemeldet werden. Die zehn kreativsten und spannendsten Unterrichts-Ideen werden dann mit maximal 4000 Euro gesponsert.