Magdeburg (rs) Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 1 im Stadtgebiet von Magdeburg ist ein Autotransporter an einer Höhenbegrenzung für einen Eisenbahnbrücke hängengeblieben. Dabei wurde mindestens ein Auto auf der Ladefläche stark beschädigt. Der Unfall ereignete sich kurz nach 8 Uhr auf der Albert-Vater-Straße/Walter-Rathenau-Straße. An der Eisenbahnbrücke hatte der Fahrer auf dem Weg nach Osten die Höhe seiner Ladung offenbar falsch eingestellt. Mit einem Fahrzeug bleib er deshalb beim Durchfahren der Vorsperre der Brücke an dem Eisenträger der Sicherungsanlage hängen. Es kam rund eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen in Richtung Universitätsplatz. Kurz nach 9 Uhr war die Strecke wieder frei. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist noch unbekannt.