Magdeburg l Soll der "Blaue Bock" an der Ernst-Reuter-Allee zum Sitz der Magdeburger Bauverwaltung ausgebaut werden? Dieser Vorschlag von Klaus Kutschmann, Stadtrat der Fraktion CDU/Bund für Magdeburg, kommt am heutigen Donnerstag im Stadtrat auf den Tisch. Zumindest will Kutschmann um Zustimmung für einen entsprechenden Prüfauftrag an den Oberbürgermeister abstimmen lassen.

"Das Baudezernat ist gegenwärtig am Rande des Stadtkerns angesiedelt. Dort besteht außerdem Sanierungsbedarf", erklärte Kutschmann dazu. "Andererseits gibt es erhebliche Nachfragen nach Bauland für Eigenheime in relativ zentraler Lage. Für diesen Zweck ist das Gelände des Baudezernates sehr gut geeignet und hervorragend gelegen. Da die Wohnungen im Gebäude des ,Blauen Bocks\' ursprünglich zum größten Teil Einraumwohnungen waren, wird sich der bauliche Aufwand, dieses Gebäude zu Büro- und Verwaltungszwecken umzugestalten, vermutlich in vertretbaren Grenzen halten", glaubt Stadtrat Klaus Kutschmann.

Damit könne der Schandfleck verschwinden. Seit Jahren scheitern trotz zugesagter Fördermittel alle Bemühungen, den Plattenbau, der in Privatbesitz ist, abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Kutschmann schlägt deshalb die Übernahme durch die Stadt vor.