Magdeburg (ha) l Die Partynacht nahm für einen 16-jährigen Magdeburger am Sonnabend ein jähes Ende. Der Jugendliche war gegen 23.30 Uhr auf der Straße Am Fuchsberg unterwegs und versuchte ohne ersichtlichen Grund und Erfolg vorbeifahrende Autos zu stoppen. Nach einem Zeugenhinweis nahm sich eine Polizeistreife des jungen Mannes an. Sowohl die Alkoholkontrolle als auch der Drogenschnelltest fielen positiv aus. Die Beamten forderten einen Rettungswagen an, der den Jugendlichen in das Städtische Klinikum brachte. Dort durfte ihn dann seine Erziehungsberechtigte in Empfang nehmen. Die Polizei prüft zudem nun noch, ob Anzeige gegen ihn erstattet wird.