Magdeburg (rr) l "Interloop" sind auf der Reise. Das Ziel? Der Weg durch musikalische Landschaften - irgendwo zwischen Pop, Folk und Singer-Songwriter - eintauchen, treiben lassen, verweilen. Und "Interloop" sind ausgerüstet mit E-Gitarre, Akustik- und Bassgitarre, Loop Station, Percussion. Reichlich Gepäck, und doch nur zwei Musiker. Matthias Ehrig und Franziska Hudl verknüpfen Gitarren und Stimmen, Melodien und Harmonien, Songmuster und Klangflächen. Echte Handarbeit, nichts kommt vom Band.

Über allem schwebt die Leichtigkeit des Gesangs; sie weist den Weg, schärft den Blick für die kleinen Fundstücke am Wegesrand. Entstanden sind so wunderbar unkomplizierte Songs mit vielschichtigen Arrangements und feinen Texten. Was als Cinnamon und mit dem Debütalbum "Pilot" (2010) begann, geht jetzt unter dem Namen "Interloop" weiter. Am heutigen Sonnabend, 8. Februar, macht das Duo Station in Magdeburg auf dem Moritzhof und präsentiert ab 20 Uhr sein neues Album "Eins" in einem Wohnzimmerkonzert.