Magdeburg (rr) | Niedlicher Nachwuchs im Magdeburger Giraffenhaus: Am Mittwoch hat Giraffenkuh Fleur vermutlich gegen 6 Uhr am Morgen ihr viertes Jungtier zur Welt gebracht, teilte der Zoo Magdeburg mit. Die erfahrene zehnjährige Mutter Fleur kümmere sich "äußerst fürsorglich um den Neuankömmling", hieß es weiter.

"Fleur hat ein kräftiges Kalb geboren und verhält sich sehr souverän und ruhig. Höchstwahrscheinlich können auch unsere Zoobesucher bereits am Wochenende das Jungtier gut beobachten. In den ersten Tagen verbleibt das Giraffenkalb im gemütlichen \'Strohbett\' in der Mutterbox, damit sich die Mutter-Kind-Beziehung festigen kann ", erklärte Zoodirektor Kai Perret. Rothschild-Giraffen gehörten mit geschätzten 500 Tieren zu den seltensten Giraffenunterarten in Freiheit. Gleichzeitig sei der Bestand in den Zoos stabil - hier sei die Rothschild-Giraffe die am häufigsten gehaltene Unterart.