Magdeburg I Es mag einer der kleinsten Faschingsklubs des Landes sein. Für einen Elferrat reichte es nicht, darum geben sich die Sudenburger Narren mit einem Fünfer zufrieden. Seit 35 Jahren feiern sie in der katholischen Gemeinde St. Marien in Sudenburg ihren Fasching.

"Zunächst heimlich, da die Stasi unsere recht provokanten Kostüme und Sketche sicherlich nicht gefallen konnten. Die NSA der DDR hat uns wohl trotzdem ausspioniert, denn unser Veranstaltungsort - eine umgebaute Garage auf dem Kirchhof in der Rottersdorfer Straße - wurde 1988 nach Eduard Schnitzlers Auftritt auf der ARD- und ZDF-Antenne polizeilich gesperrt", erinnert sich Lukas Zülicke. Heute haben sie ein neues Gemeindehaus und feiern freitags vor Rosenmontag ihre Session.

Die Polizei werde aber in diesem Jahr auch wieder vor Ort sein, denn das Thema lautet: "Ob Derrick, Tatort oder Schimmi, in Sudenburg ist Faschingskrimi". Und wie es sich für einen echten Karnevalsverein gehört, haben sie ein Prinzenpaar, eine Funkengarde und für die Frühschoppen-Veranstaltung am Sonntag sogar ein Kinderprinzenpaar mit eigener Kinderfunkengarde.

Sogar mit einem Männerballett, welches im vergangenen Jahr sein 20-jähriges Bestehen feierte, können die Sudenburger Karnevalisten auftrumpfen. Gut 50 Komödianten aus der Gemeinde wirken mit, dabei ist im Saal gerade mal für 150 Leute Platz. Der Stimmung tue dies aber keinen Abbruch, weiß Lukas Zülicke. Nach dem Programm und dem letzten Schuss der Konfettikanone gehe es nämlich nahtlos in eine kostümierte Party über. Die Vorbereitungen für die Umgestaltung des Saales sind übrigens in vollem Gange. Seit dem 11.11. werkeln Roland Mokry, Stefan Baier und Lukas Zülicke an Mordwerkzeugen, geheimnisvollen Fenstern und technischen Überraschungen für die Party am Faschingswochenende.

Am Sonntag, 2. März, zeigen die Katholiken dann bereits um 9.15 Uhr in der Sonntagsmesse, dass sie Humor haben, denn gegen Ende des Gottesdienstes lädt die Kinderfunkengarde zum Faschings-Frühschoppen in den Gemeindesaal ein. Dort werden einige Höhepunkte gezeigt. Die Kinderfunkengarde und das Kinderprinzenpaar treten auf. Auch das Männerballett, das "große" Prinzenpaar mit Fünfer-Rat und die "große" Funkengarde werden zu sehen sein. Höhepunkt für die Kinder ist auch das Laden und Schießen mit der Konfettikanone. Interessierte und kostümierte Narren sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. (ka)

Der Gemeindesaal der kath. Kirche "St. Marien" befindet sich in der Rottersdorfer Straße 9a.