Magdeburg (rs) l IT-Experten aus Sachsen-Anhalt tauschen sich auf ihrem Branchentreffen erstmals in der Landeshauptstadt aus. Das Mitteldeutsche IT-Branchentreffen mit mehr als 80 Führungskräften der mitteldeutschen Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche sowie Vertretern aus Politik und Verwaltung werden am 25. Februar im Gesellschaftshaus erwartet.

Im Mittelpunkt steht der Fachkräftebedarf der IT-Unternehmen. Geplant ist u. a. eine Podiumsdiskussion unter dem Motto "Entspannung oder Verzweiflung - Der regionale IT-Arbeitsmarkt". Zur Diskussion eingeladen sind u. a. Michael Krüger, Vorstandsvorsitzender des Cluster Informationstechnologie Mitteldeutschland, Marco Langhof vom Verband der IT- und Multimediaindustrie Sachsen-Anhalt, Beigeordneter Rainer Nitsche, Prof. Paul Molitor, Direktor des Instituts für Informatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prof. Gunter Saake, Dekan der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie Frank Schwarz, Geschäftsführer IBM Service Center Deutschland GmbH in Magdeburg. "Die Veranstaltung ist nicht nur ein guter Anlass für uns, den IT-Standort Magdeburg vorzustellen, sondern bietet auch Gelegenheit, das IT-Netzwerk zu stärken", sagte Rainer Nitsche mit Blick auf das IT-Treffen.