Magdeburg (kt) l Ein 53-jähriger Polizist ist am Sonnabend gegen 23 Uhr bei einer Verkehrskontrolle in Magdeburg verletzt worden. Ein 35-jähriger Autofahrer wollte sich der Kontrolle an der Halberstädter Straße entziehen und flüchtete. Die Beamten verfolgten und stoppten den Mann in der Liebknechtstraße. Daraufhin verriegelte er seine Türen von innen und setzte mit seinem Auto mehrfach ruckartig hin und zurück. Dabei überfuhr er den Fuß des Polizisten und setzte danach seine Flucht fort. Die Polizei stellte den Täter kurz darauf in seiner Wohnung und nahm ihn in Gewahrsam. Eine Blutentnahme sowie die Durchsuchung des Pkw ergaben keinerlei Hinweise darauf, warum sich der Mann derart heftig der Kontrolle widersetzte. Weil er sich psychisch auffällig verhielt, riefen die Polizisten einen Notarzt. Dieser ließ den 35-Jährigen in eine psychiatrische Klinik einliefern.

Der verletzte Polizist musste im Uniklinikum medizinisch versorgt werden, konnte aber nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus inzwischen wieder nach Hause verlassen.