Alte Neustadt (rr) l Auf Gleisanlagen der Deutschen Bahn in Höhe Lorenzweg/Kaiser-Otto-Ring haben am Sonntag Kinder gespielt und mit Steinen geworfen. Das teilte die Bundespolizei am Montag mit. Gegen 14.50 Uhr sei eine entsprechende Meldung bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg eingegangen. "Eine unverzüglich eingesetzte Streife traf kurze Zeit später auf vier Jungen im Alter von 10 bis 11 Jahren, die direkt an den Gleisen spielten", so eine Sprecherin der Bundespolizei. Die Kinder seien an ihre Eltern übergeben und belehrt worden.

"Ein Aufenthalt in und an den Gleisen birgt Lebensgefahr. Züge können Hindernissen nicht ausweichen. Ein 1200 Tonnen schwerer Zug mit 100 Stundenkilometern hat einen Bremsweg von 1000 Metern", warnte die Polizeisprecherin. "Ein elektrisch betriebener Zug ist für das menschliche Ohr erst wahrnehmbar, wenn er sich schon im Vorbeifahren befindet. Auch ein zu nahes Bewegen an den Gleisen kann eklatante Folgen haben, da von den vorbeifahrenden Zügen eine enorme Sogwirkung ausgeht."