Magdeburg (ad) l Die Polizei Magdeburg hat das Raub-Quartett vom vergangenen Wochenende ermittelt. Ein mutmaßlicher Täter befindet sich bereits hinter Gittern. Was war passiert? Vier Tatverdächtige, zwei weibliche und zwei männliche Personen, hatten am vergangenen Wochenende, 1. März, gegen 11 Uhr einen 19-jährigen Magdeburger in seiner Wohnung gefesselt und ihn seines Handys und Bargeldes beraubt. Die Polizei konnte mehrere Beschuldigte ermitteln. Es soll sich dabei um zwei 16-jährige Magdeburgerinnen und einen 29-jährigen aus Sömmerda handeln. Das Raubgut sowie weiteres Diebesgut wurde in der Wohnung eines der tatverdächtigen Mädchen sichergestellt. Die Ermittlungen zur Identität des vierten Täters dauern laut Polizei an.

Die beiden Teenager wurden wegen Raubes angezeigt. Gegen den Mann wurde durch das Amtsgericht Magdeburg bereits Haftbefehl erlassen. Er wurde in die JVA Burg überführt und sitzt nun in U-Haft.