Magdeburg. "Helikopter-Eltern. Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung" - unter diesem Titel stellt Josef Kraus am heutigen Donnerstag sein Sachbuch in der Magdeburger Stadtbibliothek, vor. Diese befindet sich im Breiter Weg 109. Die Einrichtung ist telefonisch unter der Rufnummer 0391/5 40 48 80 zu erreichen. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Josef Kraus stammt aus der Nähe von Eichstätt und ist seit 1987 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), der größten Lehrerorganisation in Deutschland außerhalb des DGB. Er lebt in Ergolding bei Landshut.

Einen Namen hat er sich als Kritiker der Rechtschreibreform einen Namen gemacht und in seinen Büchern Entwicklungen im deutschen Bildungssystem kritisiert.

Der Eintritt zur Veranstaltung in Magdeburg kostet fünf Euro. Sie wurde von der Stadtbibliothek unter anderem in Kooperation mit der Städtischen Volkshochschule Magdeburg und dem Stadtelternrat organisiert.