Magdeburg l Diese Stelle wurde für Autofahrer in Magdeburg schon oft zur Geduldsprobe. Bei schönem Wetter oder nach Veranstaltungen staut es sich hier öfter mal. Die Rede ist von der Straße "Kleiner Werder", die aus dem Stadtpark auf die Strombrücke in Richtung Stadtzentrum führt. Normalerweise konnte die Ostrampe zweispurig befahren werden. Doch jetzt wurde eine Fahrspur kurzfristig gesperrt. Kraftfahrer aus dem Stadtpark haben beim Abbiegen keine eigene Fahrbahn mehr und müssen die Vorfahrt an der Ernst-Reuter-Allee besonders beachten.

Der Grund sind erhebliche Schäden am Asphalt. "Es müssen erst Instandhaltungsmaßnahmen an den Gleisen durchgeführt werden, bevor die Fahrspur wieder freigegeben werden kann", so Tim Stein von den Magdeburger Verkehrsbetrieben. Die Folge für die Autofahrer: Zu Stoßzeiten staut sich der Verkehr an der Ostrampe Richtung Stadtzentrum und die Wartezeiten sind lang.

"Wann genau die Reparatur des Asphalts am Gleisbereich vorgenommen wird, wissen wir noch nicht, wahrscheinlich im April", sagt Stein. Auch wie lange die Magdeburger dort mit Bauarbeiten rechnen müssen, steht noch nicht fest.

Da kann man den Autofahrern nur viel Geduld wünschen. Denn bis die kritische Stelle an der Strombrücke behoben ist, kann es noch eine Weile dauern.