Buckau (jw) l Ein Nachdenken über Christa Wolf gibt es heute ab 19 Uhr im Literaturhaus in der Thiemstr. 7. Dr. Paul Franke, Norbert Pohlmann und Dr. Gisela Zander laden zum Gespräch über Begegnungen mit Christa Wolf. Die Autorin wäre am 18. März 85 Jahre alt geworden. Ihr umfangreiches Werk ist eng mit der Geschichte der DDR verbunden, die den historischen Hintergrund und Reibungspunkt für ihre literarische Produktion bildete. Ihre Bücher waren beim Erscheinen umstritten und hoch begehrt, waren Stoff für Diskussionen in Ost und West.

Eintritt: 5 Euro.