Magdeburg (ri) | Marihuanageruch vor dem Hauptbahnhof in Magdeburg hat Bundespolizisten der Bundespolizeiinspektion am Sonntag gegen 0 Uhr Uhr auf zwei junge Männer aufmerksam werden. Der 20- und 25-Jährige wurden kontrolliert, und die beiden Männer gaben auf Nachfrage der Beamten zu Crystal, Amphetamine, Marihuana, vermutlich Crack sowie zwei Ecstasytabletten an die Beamten heraus.

Die Menge der Drogen liegt im einstelligen Grammbereich, teilt die Bundespolizeiinspektion mit. Zusätzlich führte der 20-Jährige aber noch einen Schlagring mit sich, der laut Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand darstellt.

Die Folge: Der Schlagring und die Drogen wurden sichergestellt. Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen des
Verstoßes gegen das Waffengesetz werden gegen die Beschuldigten
in die Wege geleitet.