Magdeburg l Während "Dein Bus" die Strecke Magdeburg nach Hamburg vor wenigen Wochen eingestellt hat, bauen andere Anbieter ihr Streckennetz aus. So kündigte kürzlich der Anbieter "Mein Fernbus" an, massiv expandieren zu wollen. Von Magdeburg aus sollen dann mehr Busse als bisher starten.

So kündigte das Unternehmen mit Sitz in Berlin an, dass bis Ende April dieses Jahres deutschlandweit 223 Fahrzeuge im Auftrag von "Mein Fernbus" rollen sollen. Insgesamt 17 neue Linien sollen hinzukommen, 56 weitere Städte angefahren werden. Insgesamt 178 Städte und 188 Halte steuert das Unternehmen nach eigenen Angaben dann an. Auch in Magdeburg wird das Angebot ausgebaut (siehe Infokasten). In Sachsen-Anhalt neu hinzugekommen sind unter anderen Merseburg, Aschersleben und Wernigerode (beide beantragt, Genehmigung liegt noch nicht vor).

Nach Informationen der Volksstimme ist der Verkehrsclub Deutschland (VCD) derzeit auch mit "Dein Bus" im Gespräch. Ziel ist es, dass der Anbieter die Strecke Magdeburg bis Hamburg wieder in den Fahrplan aufnimmt. Hauptgrund für das Aus sei die schlechte Auslastung auf der Strecke gewesen, sagte ein Sprecher von Löwe-Reisen aus Schönebeck. Das Unternehmen hatte mit "Dein Bus" kooperiert. Löwe-Reisen hat inzwischen einen Insolvenzantrag gestellt. Der auf den Namen "Otto" getaufte Fernbus steht wieder im Herstellerdepot.

Vom VCD Landesverband Sachsen-Anhalt kommt unterdessen ein anderer Streckenvorschlag. "Eine Linie von Dresden über Leipzig, Halle, Magdeburg nach Bremen oder Hamburg wäre interessant", sagt Fernbus-Experte Jan Krehl zur Volksstimme. Das Aus für die Dein-Bus-Strecke bezeichnete er als "sehr schade". In der Branche gelte der Anbieter als Unternehmen mit fairen Verträgen.