Magdeburg (ha) l Nachdem es bereits im vergangenen Jahr kein Stadtteilfest im Neustädter Feld gegeben hat, sieht es ganz so aus, als ob auch 2014 nicht gefeiert wird. Grund heute wie damals: Niemand erklärte sich bislang bereit, den organisatorischen Hut aufzusetzen. In der AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Neustädter Feld wird das Thema deshalb bei der nächsten Sitzung wieder auf der Tagesordnung stehen.

GWA-Sprecher Rico Cassens, der selber seit mehreren Monaten einen Nachfolger für seinen Sprecherposten sucht, warnt in einer Mitteilung, "dass es immer noch kein Orga-Team gibt". "So langsam wird es Zeit. Sonst fällt es dieses Jahr wieder aus, weil sich keiner traut die Organisation zu übernehmen", erklärt er weiter und ruft in seiner Einladung für die nächste Sitzung dazu auf, dass sich Interessenten melden.

Der Bürgerverein Neustädter Feld würde sich zwar gerne am Fest beteiligen, aber nicht die Verantwortung dafür übernehmen. Hintergrund ist die weiterhin ungeklärte Zukunft des vom Bürgerverein betriebenen Mehrgenerationenhauses in der Othrichstraße. Eine Lösung soll es aber dieses Jahr geben.

Die GWA Neustädter Feld trifft sich am Dienstag, 15. April, ab 18 Uhr in der Kita "Kuschelbären", Georg-Singer-Straße 9.

Kontakt per E-Mail an gwa.neustaedterfeld@gmx.de.