Magdeburg (pm/ad) l Heute stehen ab 19 Uhr gleich zwei Bands auf der Bühne der Festung Mark. Zuerst spielt mit Euzen eine leidenschaftliche Livegruppe. Das Quintett um die norwegische Sängerin Maria Franz hat mit ihrer zweiten Platte "Sequel" in zahlreichen Medien wohlwollende Kritiken bekommen. Derzeit arbeiten die Musiker am dritten Album. Der Klangkosmos von Euzen weist laut Szenemagazinen Ähnlichkeiten zu Björk auf.Danach spielen Folk Noir. Dahinter verbirgt sich das neueste musikalische Projekt der beiden Frontleute von Faun. Es erklingen düstere Balladen, altenglische Folksongs und mehrstimmiger Gesang. Fiedel, Laute und Drehleier geben Rock und Folk die mittelalterliche Note. Mit Weste, Spitze und musikalischer Virtuosität trägt die Band die Stimmung eines Tim-Burton-Films auf die Bühnen des 21. Jahrhunderts.