Ort/Teilnahme
Alle Vorlesungen finden im Herrenkrug an der Hochschule statt, jeweils dienstags von 16.30 bis 18 Uhr, Haus 1, Raum 2.36.1, Eintritt frei.

Begleitung
Die Volksstimme stellt die Themen in Gastbeiträgen vor.

Nächste Vorlesung
Heute, 15. April, 16.30 Uhr
Soziale Arbeit mit Fußballfans
Stefan Roggenthin, Fanprojekt Magdeburg. Am Beispiel des Standortes Magdeburg stellt Stefan Roggenthin, Mitarbeiter im Fanprojekt Magdeburg, die Arbeit von sozialpädagogischen Fanprojekten vor.

Dienstag, 29. April
Fankultur in Deutschland und Magdeburg
Christian Bott, Fanprojekt Magdeburg, Fanszene 1. FC Magdeburg

Dienstag, 6. Mai 2014
Ware Fußballspieler: Third Party Ownership in Süd-Amerika und Europa,
Dr. Gregor Reiter, Geschäftsführer, Dt. Fußballspieler-Vermittler-Vereinigung
Dienstag, 13. Mai
Fußballfans im Fokus des Ministeriums für Staatssicherheit am Beispiel Magdeburg,
Oliver Wiebe, Otto-von-Gue­ricke-Universität, Fanszene 1. FC Magdeburg

Dienstag, 20. Mai 2014
Fußball und Journalismus – eine heikle Beziehung
Prof. Dr. Renatus Schenkel, Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Kommunikation

Dienstag, 27. Mai
Fußball, Frauen, Männlichkeit
Dr. Almut Sülzle, Archiv der Jugendkulturen

Dienstag, 3. Juni
Gewalt, Rassismus, Sexismus und Homophobie im Fußball: Die Wahrheit liegt in der Kreisklasse Prof. Dr. Titus Simon, Hochschule Magdeburg-Stendal

Dienstag, 10. Juni
Fußball in Brasilien: Nicht für jeden eine runde Sache
Dr. Martin Gegner, Gastprofessor für Stadt- und Architektursoziologie an der Universidade de São Paulo

Magdeburg l Fanprojekte sind Einrichtungen der Jugendarbeit, darüber hinaus verstehen sie sich als eine unabhängige Drehpunkteinrichtung, die zwischen jugendlichen und erwachsenen Erfahrungsebenen, also zwischen den Bedürfnissen der kulturellen Lebenswelt der jugendlichen Fußballfans und den Mechanismen des organisierten Fußballs vermittelt. In Deutschland gibt es aktuell 54 Fanprojekte, welche nach dem Nationalen Konzept für Sport und Sicherheit arbeiten und dem Qualitätsmanagement der AG Qualitätssiegel unterliegen.

Träger des 2008 gegründeten Magdeburger Fanprojekts ist der Paritätische Sachsen-Anhalt, fachlich angebunden an das Paritätische Jugendwerk, in Verantwortung von Rolf Hanselmann. Die in der Jugend- und Fanarbeit erfahrenen Mitarbeiter Jens Janeck und Stefan Roggenthin sind im Fanprojekt hauptamtlich tätig.

Die Arbeit wird von einem Beirat unterstützt und begleitet, das Fanprojekt ist fester Bestandteil in Netzwerken von Jugendhilfeeinrichtungen der Stadt Magdeburg. Das vom Fanprojekt genutzte Fanhaus im Stadtzentrum wird von den Fans intensiv frequentiert und bietet beste Möglichkeiten für Veranstaltungen wie Lesungen, Mannschaftsabende, Diskussionsrunden, Kochabende oder Spieltagsfrühstücke. Neben den wöchentlichen Fußballtrainingszeiten werden regelmäßig Fußballturniere mit den jugendlichen Fans durchgeführt.

Auch fußballfremde Sportarten wie Wasserball, Volleyball oder Hochseilgartenaktivitäten sind ein fester Bestandteil der Sportveranstaltungen. Die Kontakt- und Begegnungspflege zwischen Fans, Spielern und Funktionären des 1. FC Magdeburg wird vom Fanprojekt stetig gefördert, das hierbei nicht nur Gastgeber von Fanabenden des Bezugsvereins oder Podiumsdiskussionen, sondern auch Vermittler bei externen Maßnahmen ist, die der Kommunikation zwischen Fans und Vereinsgremien oder gesellschaftlichen Institutionen dienen. Dazu gehört auch die Vermittlung zwischen aktiven Fans und Medienvertretern oder der Polizei. Die vielschichtigen methodischen Ansätze der Einzelfallarbeit für jugendliche Fußballfans, Gruppenarbeit, aufsuchenden Arbeit und sozialraumorientierten Arbeit werden an praktischen Beispielen vom Fanprojekt Magdeburg dargestellt und in einen Kontext von sozialpädagogischer Fanprojektarbeit in Deutschland eingeordnet.

* Der Referent Stefan Roggenthin arbeitet seit 2008 im Fanprojekt Magdeburg, ist seit 2013 Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) Regionalverbund Ost und Vorstandsmitglied im Arbeitskreis der BAG e.V. Er ist studierter Sozialpädagoge und Betriebswirt der Hochschule Magdeburg-Stendal. Auch in seiner Freizeit ist der Referent dem Fußball als Spieler, Schiedsrichter, Vorstandsmitglied in seinem Heimatverein Medizin Uchtspringe und als regelmäßiger Stadionbesucher verbunden.