Magdeburg (rs) | In fünf deutschen Stadtzentren zeigen 80 Floristen-Auszubildende seit dem 10. April, was Floristik alles kann - so auch am Montag in Magdeburg. Um auf den kreativen Berufszweig aufmerksam zu machen, gestalteten Auszubildende der "Berufsbildenden Schule Haldensleben" sowie der "Peter Lenné Schule Berlin" eine florale Inszenierung aus über 4000 gesponserten Fair-Trade-Blüten, die zahlreiche Rottöne abdeckten.

Wegen des schlechten Wetters wurde die Aktion vom Ulrichplatz in das Allee-Center verlegt. Floral-Designer Oliver Ferchland sowie Jürgen Herold, der amtierende Deutsche Meister der Floristen, waren vor Ort und standen den Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite. Auch Cornelia Pommerenke und Andrea Marchand vom sachsen-anhaltischen Landesverband des Fachverbands deutscher Floristen erfreuten sich an der Aktion, die viel Blicke auf sich zog.