Magdeburg (rr) | Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) greifen gegen unerlaubte Plakate an Fahrleitungsmasten durch. In dieser Woche wurde mit der Reinigung begonnen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. MVB-Sprecher Tim Stein: "Im Areal zwischen Hasselbachplatz, Damaschkeplatz und Askanischem Platz werden insgesamt 231 Masten gereinigt, die illegal mit Plakaten beklebt wurden. Für einen Mast benötigen die Mitarbeiter der Reinigungsfirma zu zweit bis zu zwei Stunden." Um ein wiederholtes Anbringen von Plakaten zu verhindern, würden Aufkleber mit dem Hinweis an den Masten angebracht.

Die Kosten für die Reinigungsaktion belaufen sich nach Angaben der MVB auf rund 9000 Euro. Das Tiefbauamt der Stadt Magdeburg beteiligt sich anteilig daran, da sie einigen Masten mit nutzen. Bis Ende Mai sollen alle Masten in der Innenstadt frei von Plakaten sein.

Nach der Gefahrenabwehrverordnung handelt es sich beim unerlaubten Anbringen von Plakaten um eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. "Das Ordnungsamt wird zukünftig die Masten kontrollieren", so der MVB-Sprecher