Weitere Infos der Stadt zu den Wahlen unter www.magdeburg.de/wahlen. Wer
keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, muss sich im Wahlamt melden,
Tel. 540 28 08.

Am 25. Mai sind die Magdeburger zur Europa- und Kommunalwahl aufgerufen. Bereits am heutigen Montag eröffnet die Stadt Magdeburg das Briefwahllokal im Katzensprung 2. Volksstimme-Redakteur Robert Richter sprach darüber mit Magdeburgs Wahlleiter Holger Platz.

Volksstimme: Welche Angebote können die Magdeburger im Briefwahllokal nutzen und welche Dokumente muss man dabei haben?
Holger Platz: Im Briefwahllokal kann man die Briefwahlunterlagen zur Europa- und/oder Kommunalwahl beantragen. Zudem ist es möglich, vor Ort direkt seine Stimme abzugeben. Im Idealfall hat man seine Wahlbenachrichtigung dabei, auf alle Fälle sollte man den Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen.

Volksstimme:
Wie viele Magdeburger geben erfahrungsgemäß per Briefwahl ihre Stimme ab?
Holger Platz: Etwa 25 Prozent nutzen die Möglichkeit der Briefwahl.

Volksstimme: Was hat es mit dem "langen Dienstag" im Briefwahllokal auf sich?
Holger Platz: Durch diese Maßnahme soll es z. B. auch Bürgern möglich gemacht werden, die berufsbedingt bis 18 Uhr arbeiten müssen, Briefwahl zu beantragen. Deshalb haben wir Dienstag immer bis 20 Uhr geöffnet.