Magdeburg l Dabei haben die Schüler nicht nur für ihre Schule und ihre Heimatstadt Magdeburg musikalische Werbung gemacht, sondern eben auch für das Bundesland.

Deshalb ehrte Haseloff die jungen Bläser nun als Botschafter mit dem "Stern für Sachsen-Anhalt". Auch im Rahmen der "Wir stehen früher auf"-Kampagne wurde ein Werbespot über die Musikschulklasse und ihren Lehrer Lukas Zülicke gedreht.

Der fährt regelmäßig mit seinem alten 311er Wartburg zur Schule und schwingt als Musiklehrer den Taktstock, folglich heißt der Clip auch "Taktgefühl". "Wenn er mit seinem Wartburg auf das Schulgelände fährt, hat er sicher schon die Melodien unserer nächsten Auftritte im Ohr", sagen seine Schüler.

Konzert mit klassischer Musik, Pop und Rock

Seit zehn Jahren gibt es eine eigene Bläserklasse an der Schule in der Nachtweide. Am kommenden Freitag, 16. Mai, soll das Jubiläum sowie die Anerkennung durch den Landesvater beim traditionellen Frühlingskonzert gefeiert werden. Ab 17 Uhr laden alle bisherigen Bläserklassen, das Orchester, die Schulchöre und einige kleine Solokünstler alle Interessierten zu einem "großen musikalischen Spektakel" in die Aula des Norbertusgymnasiums ein.

Musikalisch wird der Abend eine Mischung aus Rock- und Poptiteln sowie interessanten Bearbeitungen von Filmmusiken, Klassikern und Big-Band Sounds bieten. So beginnt das Konzert mit einer rockigen Bearbeitung von Beethovens Symphonie No.5, bevor der Unterstufenchor die Ballade von Nena, "Wunder gescheh`n", mehrstimmig präsentiert. Das Orchester spielt u.a. ein Medley aus "Harry Potter". Zum Schluss erklingt traditionsgemäß die Schulhymne, die über 180 Schüler präsentieren werden.

Das "Taktgefühl" der Norbertusschüler hat dann im Idealfall alle Gäste erfasst. Beim anschließenden Grillen kann dann das ein oder andere Lied noch einmal nachbesprochen werden, bevor auch Lukas Zülicke mit seinem "Zweitakter" wieder davonknattert.

Mehr unter www. norbertus-musiziert.de.