Magdeburg (ha) l Am frühen Dienstagmorgen ist der Imbiss am Hermann-Bruse-Platz komplett ausgebrannt. Bei Ankunft der Feuerwehr gegen 3.15 Uhr brannte der Küchenbereich bereits in voller Ausdehnung.

Den Einsatzkräften gelang es den Brand auf diesen Bereich zu begrenzen und ein Übergreifen auf einen benachbarten Kiosk zu verhindern. Neben der Brandbekämpfung galt es zudem Flüssiggasflaschen zu kühlen.

Mit einer Wärmebildkamera wurde die Brandstelle auf verdeckte Glutnestern kontrolliert sowie die Flüssiggasflaschen beobachtet. Personen wurden nicht verletzt.

Der Brandschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.