Magdeburg (pl) l Die Comedy Lounge am heutigen Dienstag (3. Juni) in der Festung Mark wartet ab 20 Uhr mit einer bunten und kurzweiligen Show von Comedians auf, dieses Mal sind es Friedmann Weise, Otto Kuhnle und Marcel Exner. Garniert, kommentiert und moderiert wird die Show vom talentierten Vicki Vomit.

Friedemann Weise aus Köln ist das Leitmedium der deutschen Satirepopszene, die er selbst erfunden hat. Er erzählt komische Geschichten, spielt lustige Songs und zeigt witzige Bilder. Der Trierische Volksfreund nennt Weise "eine Mischung aus Helge Schneider und Olaf Schubert". "Anarcho-Comedy mit funny Bones zu drei Akkorden", so könnte man es auch bezeichnen.

Otto Kuhnle, Verfasser des Buches "Ich der Witz" und zahlreicher anonymer Kontaktanzeigen, begann seine Karriere klassisch mit Ballettunterricht. Nicht zuletzt seine Tätigkeit als singendes und stepptanzendes Telegramm (Abteilung Hiobsbotschaften) machte ihn zu dem, was er heute ist. Weitere Schritte ins gesellschaftliche Abseits waren unter anderem Filme mit Wim Wenders, die Arbeit mit der Gruppe Trio Blamage, sowie die Fernsehserie "Comedy Factory". In seinem Programm lotet er die Untiefen der deutschen Unterhaltung und seines schlechten Geschmackes aus, so tanzt und singt er spielt mehrere Instrumente und sieht trotz oder gerade wegen seines hohen Alters verdammt gut aus.

Marcel Exner ist verwirrt. Grund dafür ist die Tatsache, dass er nicht aufhören kann nachzudenken. Ob die Zukunft, der Weltuntergang oder das Fernsehen: die meisten Dinge beschäftigen den selbsterklärten Außenseiter mehr als die Frage, warum er noch Single ist und lenken ihn davon ab, sein Leben in geordnete Bahnen zu lenken.

Die Festung Mark ist in am Hohepfortewall zu finden.

Bilder