Halberstadt l Beim Regionalligisten sind die Personalgespräche mit Florian Büchler ins Stocken geraten. Die sportliche Leitung des Vereins mit Stephan Grabinski beschäftigt sich schon seit einigen Wochen mit dem VfB-Angreifer. Germania möchte mit dem 25-Jährigen den am 30. Juni auslaufenden Vertrag gern verlängern. Allerdings verhält sich der Stürmer noch recht zurückhaltend. Da er einen Ausbildungsvertrag in Halberstadt hat, am 7. Juli tritt er zur mündlichen Prüfung an, lässt sich Büchler noch einige Tage Zeit mit seiner Entscheidung.

Seine Tendenz, ob denn eine Zukunft in Halberstadt vorstellbar ist, taxiert Büchler bei 50:50. "Ich habe keinen Zeitdruck. Es hängt noch von einigen Faktoren ab, die geklärt werden müssen." Büchler liegen mehrere Angebote vor, "viele davon sind aber auch uninteressant". Der VfB-Stürmer will vor allem die berufliche Perspektive gesichert sehen, schaut über den Rand des Fußballrasens hinaus. Es bleibt also fraglich, ob er zum Trainingsauftakt Mitte Juni weiter im Dress von Germania Halberstadt aufläuft.