Magdeburg (jw) l Einsatzkräfte der Polizei haben am Donnerstagabend in der Neuen Neustadt in Magdeburg eine fünfköpfe Drogenbande gestellt. Beamte hatten in der Grünstraße gegen 18.50 Uhr einen Handel mit Betäubungsmitteln beobachtet. Bei der anschließenden Durchsuchung einer verdächtigen Wohnung trafen die Polizisten auf fünf Männer, die Drogen konsumierten. Es handelt sich um Magdeburger im Alter zwischen 22 und 41 Jahren, von denen vier bereits polizeibekannt sind.

Neben zwei nach dem Waffengesetz verbotenen Macheten und einem ebenfalls verbotenen Butterfly-Messer stellten die Beamten eine Cannabis-Indoorplantage (57 Pflanzen in verschiedenen Wachstumsstadien) sowie Bargeld im vierstelligen Bereich sicher.

Der 22-jährige Wohnungsinhaber war unter den Verdächtigen und wurde vorläufig festgenommen. Er sitzt inzwischen in der Haftanstalt in Burg ein. Die anderen Männer müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt außerdem wegen des unerlaubten Handels von Cannabis.