Magdeburg (rs) l Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Freitagabend selbst reingelegt. Der 45-Jährige war im Bruno-Beye-Ring mit seinem Auto liegengeblieben. Deshalb klingelte er bei einem 38-jährigen Anwohner und bat ihm um Hilfe beim Anschieben des Autos. Doch die Hilfsmaßnahme führte nicht zum Erfolg. Das Auto sprang nicht an und blieb stattdessen mitten auf der Straße stehen. Die Polizei wurde deshalb auf das Fahrzeug aufmerksam und stellte fest, dass der Fahrzeugführer mit 3,6 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Außerdem konnte er keinen Führerschein vorweisen, da er ihn wegen ähnlicher Delikte hatte abgeben müssen. Der Mann wurde zur Blutentnahme mit aufs Revier genommen. Ihn erwarten nun zwei Anzeigen.