Magdeburg l "Sommer in Berlin", stimmte Sängerin Jeanette Biedermann am Sonnabendabend gutgelaunt an, denn das traf natürlich punktgenau auch auf Magdeburg zu. Sommer in Magdeburg: Bei bis zu 33 Grad (laut Magdeburger Wetterwarte erreicht Sonntag, 16.41 Uhr) war an Abkühlung nur mit viel Eis und kühlen Getränken zu denken.

Zum Glück verschwand die glühend heiße Sonne beim Konzert von Popsängerin "Jeany" Biedermann bereits hinter den Häusern der City, so dass den zahlreichen Fans nicht scharenweise der Kollaps drohte. Mit Songs wie "Sieh mich an!" oder "Ruhe vor dem Sturm" lieferte die auch aus dem Fernsehen bekannte Schauspielerin (u.a. "GZSZ") und Sängerin eine mitreißende Show von sinnlich bis rockig.

Das Konzert von Jeanette Biedermann mit ihrer Band Ewig war ein Höhepunkt des Europafestes. Doch längst nicht nur auf der Hauptbühne spielte die Musik. Viele Fans belagerten auch die kleinen Länderbühnen rund um den Alten Markt. Bands präsentierten hier Livemusik aus Irland, Tschechien und Frankreich. "Mir hat das Programm auf der Irland-Bühne besonders gut gefallen, die haben richtig gute Stimmung gemacht. Da hatte man gleich Lust mitzutanzen", fand Lukas Schulze, der mit Freundin Sabrina über das Festgelände zog. Das erstreckte sich mit einem zweiten Teil auch über den Breiten Weg, Südabschnitt, organisiert von den Schaustellern.

"Unser Konzept zum Europafest ist aufgegangen", urteilt Arno Frommhagen von der IG Innenstadt, die die Megaparty auf dem Alten Markt für 250.000 Euro auf die Beine gestellt hatte. Gefeiert werden durfte bei freiem Eintritt. Trotz der Gluthitze kamen am Ende um die 200.000 Besucher - das sei "ein schöner Erfolg", so Frommhagen.

   

Bilder