Magdeburg l Die Informationstafeln entlang des Puppenweges im Biederitzer Busch sind in die Jahre gekommen. Die Schilder sind mittlerweile kaum noch lesbar. Das Elbehochwasser 2013 hat sein Übriges getan. "Der Stand der Schautafeln ist gefährdet. Sie sind aufgequollen und haben sich abgelöst. Das Elbehochwasser hat den alten Naturlehrpfad zerstört", berichtet Bodo Buchholz, Vereinsmitglied des Waldpädagogischen Zentrums.

Der marode Zustand der Infotafeln veranlasste den Träger des Zentrums Anfang 2013 über eine Instandsetzung nachzudenken. Die Erstellung eines Konzeptes für die Neugestaltung des Erlebnispfades hatte der Verein in die Hände der Industriekaufleute der Berufsbildenden Schule "Eike von Repgow" gelegt. Doch das Projekt musste aufgrund des Hochwassers 2013 auf Eis gelegt werden. Über zwei Meter stand das Wasser im Waldpädagogischen Zentrum im Biederitzer Busch. Nun soll der Walderlebnispfad bis September neu gestaltet werden. Als erster Schritt werden in den nächsten Wochen die alten Tafeln entfernt, um Platz für die neuen Schautafeln zu schaffen.

QR-Code für mehr Informationen

"Die neuen Schilder werden nach unseren Vorschlägen von `GONU - Blick in die Natur, Gesellschaft für Naturschutz` gestaltet und aufgestellt. Neben Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt des Auenwaldes enthalten die neuen Tafeln Tierzeichnungen, die Vorschul- und Schulkinder der uns besuchenden Einrichtungen aus Magdeburg angefertigt haben", erzählt Bodo Buchholz. Die Infotafeln informieren kompakt und anschaulich über die gezeigten Tiere, darüber hinaus wird Allgemeinwissen aus der Tierwelt vermittelt. Auch den modernen Kommunikationsmedien wird Rechnung getragen. Alle Tafeln werden mit sogenannten QR-Codes versehen, welche mit dem eigenen Smartphone abgerufen werden können und somit weitere Informationen preisgeben.

Durch das Engagement und die Initiative des Vereins übernimmt der Forstbetrieb Altmark des Landesforstbetriebes die Finanzierung des Projektes im Rahmen der Beseitigung der Schäden durch das Elbehochwasser 2013.

Bilder