Magdeburg l Im vergangenen Jahr fiel das etablierte Freiluft-Kultur-Event "Die Insel" mitten auf dem Adolf-Mittag-See im Stadtpark auf Grund des schweren Hochwassers sprichwörtlich "ins Wasser". Ein Grund für den Verein KanTe, eine Neuauflage für 2014 zu organisieren. Einfach dem Alltag entfliehen, Magdeburg aus einer anderen Perspektive sehen und die Natur im Zusammenspiel mit der Kultur erleben, das wollen die zehn Akteure des Projektes "Insel" bei den Besuchern erreichen. Heute um 17 Uhr feiert "Die Insel" ihren Eröffnungsabend. Noch bis Sonntag können Gäste an dem vielfältigen Programm teilnehmen, das Partys, Kultur, Sport, Kreatives und vieles mehr bietet - und das Beste: alles kostenlos.

"Wir möchten allen kostenlos an fünf Tagen ein umfangreiches Kulturprogramm bieten, auch denen, die vielleicht nicht immer das Geld dafür haben", erklärt die Projektleiterin Franziska Herzog. "Zudem soll unsere jährlich einmal stattfindende Veranstaltung den Blick auf die sonst so unscheinbare Insel lenken."

Viel Arbeit stecken die Mitglieder des Vereins in die Planung und Umsetzung, auch in diesem Jahr. "Wir hoffen, dass sich die ehrenamtliche Arbeit von über einem halben Jahr neben dem Studium auch lohnt und sich die Teilnehmer, Gäste und Besucher wie in jedem Jahr wohlfühlen", so die 22-Jährige. Für sie und ihr Team ist dies ein großer Anreiz für die freiwillige und unentgeltliche Arbeit, die sie vor, während und nach den fünf Tagen leisten.

Buntes Programm und Zeit zum Abschalten

Auch bei der 4. Auflage der Insel-Veranstaltungsreihe haben sich die Macher vom KanTe e.V. beim Programm nicht lumpen lassen. So wird es schon heute bei der Eröffnung um 17 Uhr beim DJane-Open Air "female records" mit den bekannten Acts Mila Stern, Frances Densemore, Fräulein Lindner und Alphabeton partyreich. Vielseitig gestalten sich auch die darauffolgenden Tage. Auf dem Programm steht dann u.a. Poetry Slam (Donnerstag), Zumba, Yoga und Pilates (Freitag), Parkour- und Breakdanceworkshop (Sonnabend) und ein Kleidertauschmarkt (Sonntag). Den krönenden Abschluss bildet ein Konzert der Liveband "Me Mr. Fox" am Sonntag.

"Natürlich wird es auch wieder die Möglichkeit geben, es sich auf einem Liegestuhl bequem zu machen und einfach nur den Blick auf den See zu genießen", genau wie Franziska, die während des Interviews den Blick über die kleine Insel schweifen lässt. "Hier bleibt neben dem umfangreichen Programm noch viel Zeit zum Entspannen und Nachdenken."

Zudem erwartet die Besucher Zahlreiches für die Gaumenfreude, wie frische kleine Snacks der veganen Küche von Madame Lulu und ausreichend Trinken. Auch wird es erstmals einen Foodsharing-Brunch in Magdeburg geben. "Am Sonnabend um 13 Uhr wollen wir auf die Essensverschwendung aufmerksam machen und bitten jeden, das mitzubringen, was er noch über hat. Gemeinsam kann das gespeist, erzählt, entspannt und gleichzeitig ein Zeichen gesetzt werden", so die Cultural Engineering Studentin, die extra für das Studium aus Göttingen nach Magdeburg gezogen ist.

14 Sponsoren unterstützen das Projekt

Sie empfiehlt auch den Poetry Slam am Donnerstag um 21 Uhr, der vom Halternativ e.V. organisiert wurde und bei dem allen Gewinnern der Regio Slams Redezeit gewährt wird, um den Magdeburger Stadtmeister zu küren.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen vom 25. bis 29. Juni ist wie in den vergangenen Jahren kostenfrei, was durch 14 Sponsoren möglich ist.

Programm und mehr Infos unter www.dieinsel.kante-kultur.de oder bei Facebook unter www.facebook.com/DieInsel.KanTe.